KEM3S – Kombinierte Engineering-Methode für Security und Safety in eingebetteten Systemen

Risiken, welche von technischen Systemen (Maschinen, Anlagen) ausgehen, wirken auf Mitarbeiter, Dritte und die Umwelt (SAFETY). Maschinen und Anlagen werden oftmals über Prozessleittechnik verknüpft und Zugriffe (Steuerung, Fernwartung etc.) sollen über Netzwerke erfolgen. Die Netzwerke und Maschinen selbst sind Ziel unbefugter Ein- oder krimineller Angriffe auf das System (SECURITY).

Im KEM3S Projekt sollen Schutzmaßnahmen für beide Risikoarten entwickelt und zu einer kombinierten Engineering-Methode zur Unterstützung des Konstruktionsprozesses zusammengeführt werden.

KEM3S Abbildung